BluOS

Streaming leicht gemacht

BluOS™

BluOS™ ist ein von NAD und Bluesound entwickeltes, eigenständiges Betriebssystem, das Musikstreaming aus dem lokalen Netzwerk und dem Internet in High Res Qualität ermöglicht.

Die Steuerung und Navigation erfolgt bequem über die kostenfreie BluOS™ App, die für Android und iOS basierte Tablets und Smartphones, sowie Kindle Fire Reader erhältlich ist. Alternativ steht für Windows PCs und Apple Macintosh Computer ein Desktop Controller zur Verfügung. Zudem wird ebenfalls die Verwendung der Apple Watch unterstützt.

Alle BluOS™ Komponenten sind untereinander kompatibel, so dass sich im Handumdrehen leistungsfähige Multiroom-Systeme realisieren lassen.

Streaming

BluOS™ ermöglicht den direkten Zugriff auf freigegebene Ordner im lokalen Netzwerk und unterstützt die Wiedergabe von Musikdateien mit einer Bit-Tiefe und Abtastrate von bis zu 24 Bit und 192 kHz. BluOS™ dekodiert hierbei unter anderem die Formate FLAC, ALAC, AIFF, WMA, WAV, Ogg Vorbis, MP3 sowie das Kontainerformat MQA. Ganz gleich ob sich Musikdateien auf einem Computer oder einem NAS Laufwerk befinden, BluOS™ Player können über das lokale Netzwerk mit dem Speicherort verknüpft werden, um einfach, schnell und bequem Musik zu streamen.

Darüber hinaus stehen zahlreiche Online Streaming-Dienste, wie z. B. TIDAL, Spotify, Deezer, Qobuz oder Juke, zur Auswahl, wobei die Anzahl der unterstützten Dienste regelmäßig über Updates erweitert wird. Darüber hinaus bietet BluOS™ über verschiedene Anbieter kostenloses Internetradio an.

Musik von mobilen Geräten kann drahtlos via WLAN oder auch Bluetooth wiedergegeben werden. Dabei unterstützen alle BluOS™ Komponenten in der Übertragung via Bluetooth die klanglich vorteilhafte aptX-Technologie.

Multiroom

BluOS™ ist Multiroom-fähig. Bis zu 64 Zonen lassen sich in einem einzelnen System verwalten, mit unterschiedlicher Musik in unterschiedlicher Lautstärke beschallen und dabei bequem über die BluOS™ App steuern. Jederzeit lässt sich auch eine beliebige Anzahl an Zonen zu einer einzigen zusammenfassen.

Ein wesentlicher Vorteil eines BluOS™ Multiroom-Systems ist die schlichte Tatsache, dass es jederzeit und ganz nach Belieben auf- und ausgebaut werden kann. Denn für ein BluOS™ Multiroom-System werden keine Steuerleitungen benötigt, die eine umfassende Planung und Installation im Vorfeld voraussetzen. Die Steuerung und der Betrieb der Player selbst erfolgt vollständig über das eigene Netzwerk des Anwenders und dieses kann durch den Einsatz handelsüblicher Zubehörteile erweitert und verbessert werden.

Die BluOS™ App

Die BluOS™ App führt zum einen automatisch durch alle notwendigen Schritte der Ersteinrichtung und dient dann zur Steuerung der BluOS™ Komponente bzw. Komponenten. Die App ermöglicht die Auswahl von externen angeschlossenen Quellen, wie z.B. USB-Sticks oder -Festplatten oder etwaige Eingänge, über die Musik von weiteren Geräten zugespielt wird.

Die Suche nach Musik in bestehenden Musikarchiven oder bei Streaming-Diensten kann mit Hilfe verschiedene Filter vorgenommen werden. Es kann z. B. alphabetisch nach Interpreten, Alben, oder weiteren Kategorien gesucht werden. Alternativ ist auch die gezielte Suche nach Musik in bestimmter Qualität z. B. High-Res oder MQA möglich. Selbstverständlich lässt sich auch durch direkte Eingabe ein bestimmter Interpret oder Titel direkt finden. Ist der gewünschte Titel gefunden, kann dieser durch einfaches Antippen wiedergegeben werden. Auf diese Weise ausgewählte Titel werden automatisch in einer Playlist angezeigt, die abgespeichert und jederzeit editiert werden kann. Dies ermöglicht das Hören von Musik bei gleichzeitigem Stöbern durch die Musiksammlung.

Ein wesentlicher Vorteil von BluOS™ ist die Möglichkeit, dass es für das System keine Rolle spielt, wo sich die Musikdateien befinden. Der Inhalt einer Playlist kann aus beliebigen Titeln bestehen, die sich auf USB-Sticks und NAS-Laufwerken befinden. Weitere Titel können über einen Streaming-Dienst hinzugefügt werden und vervollständigen die Playlist, bis diese alle gewünschten Musikstücke oder Alben enthält. Die Auswahl verfügbarer Musik ist durch diese Funktionen nahezu grenzenlos.

Darüber hinaus lassen sich mit BluOS™ ganz nach Belieben und schnell Multiroom-Systeme aufbauen. Einzelne BluOS™ Komponenten eines solchen Systems werden in der BluOS™ App angezeigt und können individuell benannt werden. Hierdurch ist es möglich, dass einzelne Räume mit unterschiedlicher Musik versorgt und in unterschiedlicher Lautstärke beschallt werden können. Bei Bedarf lassen sich auch mehrere Räume miteinander verknüpfen, so dass überall die gleiche Musik wiedergegeben wird. All-In-One Systeme, wie z. B. die Bluesound Pulse Modelle lassen sich über die App zu echten Stereo-Systemen kombinieren. Dann übernimmt ein Pulse den linken Kanal, ein weiterer den rechten. Die praktische „Follow-Me“- Funktion ermöglicht die drahtlose Wiedergabe einer Playlist oder eines Streams, von einen Raum in den jeweils gewünschten anderen Raum.

Grundvoraussetzungen für die Nutzung von BluOS™

Für die Einrichtung und die Nutzung von BluOS™ sind lediglich ein Router mit Internetzugang und ein Smartphone oder Tablet mit installierter BluOS™ App notwendig. Alternativ können auch Windows PC oder Apple Macintosh Computer verwendet werden, auf dem der BluOS™ Desktop-Controller installiert ist. Der Internetzugang ist zur Nutzung der verfügbaren Online-Streaming-Dienste sowie zur Aktualisierung der BluOS™ Komponenten im Falle von Software Updates erforderlich.

Systemintegration

BluOS™ Komponenten lassen sich in eine wachsende Anzahl an Haussteuerungssystemen integrieren und in vollem Funktionsumfang nutzen, darunter z. B. Control4, Crestron und RTI.

Hintergrund

NAD hat bereits 2004 mit der Entwicklung von BluOS™ begonnen. Hauptziel waren ein Höchstmaß an Flexibilität und die bestmögliche Klangqualität. Anfängliche Überlegungen, die dazu notwendige Technologie über Drittanbieter zu beziehen und sich auf entsprechende Lösungen wie UPnP oder DLNA zu verlassen, wurden schnell verworfen.

Stattdessen hat sich NAD dazu entschlossen, mit BluOS™ ein vollständig eigenes Betriebssystem zu entwickeln, damit auf jeden Parameter der Software und somit auf die Performance des Systems einhundertprozentig Einfluss genommen werden kann.

Die Idee von BluOS™ war geboren. Die damit verbundenen Vorteile liegen auf der Hand, denn durch diesen Ansatz hat NAD stets die alleinige Kontrolle über das System und kann dieses schnell an technologische Entwicklungen und Kundenbedürfnisse anpassen. BluOS™ kam erstmals 2013 im NAD Masters M50 zur Anwendung und hat sich seitdem stark weiterentwickelt. Waren Anfangs lediglich zwei Anbieter für Online Musikstreaming integriert, so beträgt die Zahl aktuell im Jahr 2017 bereits zehn Streaming-Dienste und drei kostenlose Internetradio Anbieter. Und weitere werden folgen!

Bluesound

2013 begann die Markteinführung der Schwestermarke von NAD in Deutschland: Bluesound.

Das Bluesound Sortiment besteht ausschließlich aus BluOS™ Streaming-Komponenten und umfasst aktuell einen reinen Streaming-Client zum Anschluss an Aktivlautsprecher oder klassische HiFi-Verstärker (Node 2), einen Streaming-Client mit integriertem Vollverstärker (Powernode 2), sowie den Rip-Server (Vault 2), der CDs bit-genau einlesen und auf seiner internen Festplatte abspeichern kann. Darüber hinaus gibt es drei All-In-One Modelle (Pulse) in verschiedenen Größen, sowie eine BluOS™ Soundbar, die um einen drahtlosen Subwoofer ergänzt werden kann. Sämtliche Komponenten sind kompatibel zueinander und lassen sich bequem über die BluOS™ App steuern.

Verfügbarkeit

BluOS™ ist in Form des MDC DD BluOS Moduls für viele NAD Komponenten optional erhältlich, z. B. die Classic Line Verstärker C 368, C 388 und C 390DD, sowie den Masters M12. Für NAD AV-Komponenten bzw. die MDC Module VM 300 und VM 130 lässt sich die BluOS™ Funktion über das optional erhältliche BluOS™ Upgrade Kit freischalten. Der High-End Streaming-Player Masters M50.2, sowie die Custom Installation Modelle CI 720 und CI 580 bieten bereits ab Werk alle BluOS™ Streaming-Funktionen.

Das BluOS™ Upgrade Kit

Das BluOS™ Upgrade Kit ergänzt die MDC-Module VM130 und VM 300 um die fantastischen Streaming-Funktionen von NAD BluOS™. Mehr...