Masters > D/A-Wandler > M51

Digital zu Ende gedacht: High-End-Wandler und Vorverstärker für besten Klang. D/A-Wandler M51

Die Masters-Serie von NAD vereint in sich die besten verfügbaren Audiotechnologien in hervorragender Verarbeitung, um ein kompromisslos gutes Klangerlebnis zu erreichen. Bei vielen Fachjournalisten und Experten gilt sie als Referenzmodell für das, was derzeit an Klangqualität erreichbar ist. Der NAD Masters M51 ist dank seiner hervorragenden Linearität, der vorbildlichen Abbildung des Dynamikumfangs, des minimalen Jitters und der kaum messbaren Rausch- und Verzerrungswerte ein ech-ter High-End Digital/Analog-Wandler.

Aber er ist mehr als nur ein Wandler. Der M51 arbeitet als Signalkonverter für High-Bit-Resolution bis zu 24Bit/192kHz, aber bedient zudem als regelbarer Vorverstärker direkt die XLR- oder RCA-Eingänge einer Endstufe. Für ihn haben die Klangingenieure um NAD-Mitbegründer und Chefentwickler Björn Erik Edvardsen im DDFA-Konzept („Direct Digital Feedback Amplifier“) das digitale Prinzip zu Ende gedacht und die Signalverarbeitung bis unmittelbar vor die Ausgangsbuchsen vollständig digital realisiert. Eingehende PCM-Signale werden mit einer Taktung von 108MHz in ein PWM-Signal mit einer Abtastrate von 844kHz konvertiert. Die typischen Quellen für Qualitätsverlust beim herkömmlichen Digital/Analog-Wandel werden so ausgeschaltet.

Neben AES/EBU, einem optischen und einem koaxialen S/PDIF-Anschluss ist der M51 mit einer asynchronen USB-Schnittstelle ausgestattet. So wird in Kombination mit einem PC oder Mac die Wiedergabe von hochauflösenden Musikdateien bis 192kHz unterstützt. Für den Einsatz als Wandler in einem 2.0 Stereo-Heimkino verfügt der M51 über zwei HDMI-Eingänge sowie einen HDMI-Video-Ausgang. Damit kann er in Kombination mit einem Blu-ray Player zum Abspielen von Zweikanal-PCM verwendet werden. Das Videosignal (3D-kompatibel) wird hierbei unverändert und somit ohne Qualitätsverluste durchgeschliffen und vom M51 an ein folgendes Gerät weitergegeben. Neben der hochwertigen Wiedergabe von Filmen ist dann zum Beispiel auch das Angebot an hochauflösender Musik von Blu-ray nutzbar. Für die Verbindung mit einem analogen Vollverstärker oder einer analogen Vorstufe ist der M51 mit symmetrischen und asymmetrischen Analogausgängen ausgestattet. Diese zeichnen sich neben der Class-A-Signalverarbeitung durch eine sehr geringe Ausgangsimpedanz aus.

Da der M51 über eine hochwertige, vollkommen digitale Lautstärkeregelung verfügt, kann er auch als digitaler Vorverstärker direkt in Kombination mit einem Endverstärker eingesetzt werden. Die Auswahl der sechs digitalen Eingangskanäle sowie die Regulierung der Lautstärke kann dann über die mitgelieferte Fernbedienung erfolgen. Das Display des M51 ist dimmbar und die zur Verfügung stehenden Eingänge können individuell bezeichnet werden.

Technische Daten

Features

  • Asynchrone 24 Bit/192 kHz USB-Schnittstelle
  • AES/EBU Digitaleingang
  • Optischer und koaxialer Digitaleingang
  • 2 HDMI-Eingänge, 1 HDMI-Ausgang
  • Fernbedienung M50

Allgemein

  • Verlustfreie, digitale Lautstärkeregelung
  • Interne Signalverarbeitung mit 35 Bit
  • I²S Unterstützung via HDMI
  • 3D Video über HDMI Out
  • Massives Metallgehäuse
  • Analoge Ausgänge in Cinch- und XLR-Ausführung

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Downloads / Software